Archiv der Kategorie: Gartenkalender

Gartenkalender August 2013

Ernten Sie die Zwiebeln, wenn die Zwiebelrohre bereits trocken geworden sind und lassen Sie sie noch etwa acht Tage an einem luftigen, trockenen Ort nachreifen.

Pflanzen Sie im Abstand von 60 cm Brokkoli und arbeiten Sie Kompost mit in den Boden ein.

Säen Sie den Feldsalat aus.

Geizen Sie regelmäßig Ihre Tomaten aus und lassen Sie das Laub nicht zu dicht werden.

Jetzt müssen regelmäßig Zucchini und Gurken geerntet werden, um den Ertrag zu erhöhen. Gurken werden am besten alle drei Tage geerntet und Zucchini wenn sie ungefähr 15 cm lang sind.

Pflücken Sie alle drei bis fünf Tage auch die Brombeeren, nachdem sich die Früchte schon tiefschwarz verfärbt haben.

Ernten Sie jetzt die frühen Apfelsorten – schon kurz vor der Vollreife. Bewahren Sie sie anschließend am besten kühl auf.

Bringen Sie Leimringe an den Apfelbäumen und Stützpfählen an, um diese gegen Frostspanner abzusichern.

Jetzt können die stark wachsenden Hecken, wie Lebensbaum oder Hainbuche, geschnitten werden, da die Vögel, die in den Hecken genistet haben mittlerweile ausgeflogen sind.

Auch können jetzt immergrüne Gehölze, wie Kirschlorbeer oder Buchsbaum gepflanzt werden.

Der Rasen muss nun regelmäßig gemäht werden, sollte aber nicht zu kurz geschnitten werden. Und nicht vergessen, bei heißem, sehr trockenem Wetter auch gegossen werden!

Recherchiert von Friederike Binzer-Groß

Gartenkalender Juli 2013

Jetzt müssen regelmäßig Zucchini und Gurken geerntet werden, um den Ertrag zu erhöhen. Gurken werden am besten alle drei Tage geerntet und Zucchini wenn sie ungefähr 15 cm lang sind. Der Knoblauch und die Zwiebel werden geerntet, sobald das Laub gelb wird.

Kurzzeitkulturen, wie Salat, immer wieder nachpflanzen.

Die welken Blüten von Pfingstrosen und Rhododendron müssen entfernt und die Pflanzen anschließend gedüngt werden.

Jäten Sie regelmäßig Unkraut und lockern den Boden durch Hacken auf.

Pflanzen Sie nun die neuen Erdbeeren.

Für die Herbst- und Winterernte Rettich, Kohlsorten, Erbsen und Bohnen aussäen, Buschbohnen und im Kräuterbeet nachsäen.

Recherchiert von Friederike Binzer-Groß

Gartenkalender Juni 2013

Jetzt können schon bereits frühe Beerensorten und Kirschen geerntet werden. Erdbeerpflanzen, die erneuert werden, müssen nun entfernt werden. Diese Obstbäume können nun auch schon ihren „Sommerschnitt“ bekommen und gedüngt, bei großer Trockenheit, auch gewässert werden.

Auch können jetzt schon frühe Kartoffeln geerntet werden.

Aus den Staudenbeeten müssen nun die verwelkten Blätter entfernt und hochgewachsene Kletterpflanzen und Tomaten angebunden werden. Die Beete auch vorsichtig hacken und lockern.

Auch der Rasen muss nun regelmäßig gemäht und eventuell bei sehr trockenem Wetter gegossen werden.

Die Folgesaat von Erbsen, Bohnen, Kohl und Rote Beete ausbringen, sowie die Frühjahrs- und Sommerblüher für das Folgejahr (z. B. Akelei, Fingerhut und Nelken) aussäen.

Recherchiert von Friederike Binzer-Groß

Gartenkalender Mai 2013

Die Aussaaten im Frühbeet werden schon bald keimen. Bei längerer Trockenheit mäßig gießen.

Den Rasen mindestens zwei Mal im Monat kürzen, aber nicht unter eine Höhe von drei bis vier Zentimeter.

Lockern Sie den Boden regelmäßig durch Hacken auf.

Beginnen Sie die Beete in festen Abständen zu mulchen.

Nach den Eisheiligen (12. Bis 15. Mai 2013) werden die meisten Gemüsesetzlinge wie Tomaten, Paprika, Zucchini, Bohnen, Kopfsalat sowie Kräuter wie Dill, Kresse, Kerbel und Liebstöckel ins Freiland gesetzt.

Recherchiert von Friederike Binzer-Groß

Gartenkalender April 2013

Jetzt kann meist schon der restliche Frostschutz entfernt werden.

Die vom Winter angehäufte Erde auf den Beeten kann gleichmäßig verteilt werden.

Auch kommt jetzt der Vertikutierer bei der Rasenpflege zum Einsatz- Der Rasen kann schon das erste Mal gemäht und gedüngt werden.

Die empfindlichen Pflanzen müssen noch vor möglichem Spätfrost geschützt werden. Nutzen Sie noch den Folientunnel für die Erdbeerblüte und Rupfen- oder Leinentücher für das Spalier- und Beerenobst.

Erste Blütenpflanzen können gesetzt werden (auf Frost achten!).

Der April ist die Hauptpflanzzeit für den Rhododendron, ein überwiegend immergrüner Strauch.

Auch können die Frühkartoffel schon gepflanzt werden.

Recherchiert von Friederike Binzer-Groß